Global Entrepreneurship Monitor

Im Auftrag der Leibniz Universität Hannover und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) führt uzbonn den Global Entrepreneurship Monitor Deutschland – eine wissenschaftliche Studie zum Gründungsgeschehen durch. Der Global Entrepreneurship Monitor ist die weltweit größte Studie zur Untersuchung unternehmerischer Aktivitäten.

Die Studie vergleicht Gründungsaktivitäten in Deutschland mit dem Gründungsgeschehen in anderen Ländern weltweit. Daraus werden Handlungsempfehlungen für die Gründungsförderpolitik abgeleitet. Die Studie wird in Form telefonischer Befragungen in Privathaushalten durchgeführt.

Der Global Entrepreneurship Monitor Deutschland wurde 2011 erstmals von uzbonn durchgeführt, in den Jahren 2009 und 2010 wurde die Studie von unseren Mitarbeitern, damals noch am ZEM, durchgeführt.

Die für in Deutschland lebende Personen repräsentative Erhebung erfolgt als telefonische Haushaltsbefragung im Mixed-Mode-Design. Bei der Auswahl der anzusprechenden Personen nutzen wir zufällig generierte Festnetz- und Mobilfunknummern. Da die Festnetz-Erreichbarkeit der Bevölkerung durch zunehmende Mobilität sowie einen Rückgang der Festnetzdurchdringung immer weiter zurückgeht, schließen wir durch den Mixed-Mode-Ansatz eine selektive Verzerrung der Nettostichprobe aus.

Regionale Merkmale sowie Alter und Geschlecht der Befragten wurden im Rahmen der Feldphase supervidiert und bei Bedarf (hinsichtlich des Festnetzsamplings) quotiert, um eine Annäherung an die Verteilung der Merkmale in der Bevölkerung sicherzustellen. Weitere Informationen sowie Studienergebnisse des Global Entrepreneurship Monitor Deutschland finden Sie hier.